RES065 Strukturen der Helmholtz-Gemeinschaft

Eva Maria Heck

Eva Maria Heck ist Leiterin des Bereichs Gremien in der Helmholtz-Gemeinschaft und schon länger dabei, als es die Gemeinschaft überhaupt gibt.

Wie das möglich ist, lerne ich im Gespräch über die AGF, die Evaluation durch den Wissenschaftsrat, die Programmorientierte Förderung, die Kernforschung in Deutschland, das FZ Jülich, das FZ Karlsruhe, die GKSS, über eingetragene Vereine, die ARD, Governance, Drittmittel, das IPP, Fusionsenergie, das BMF, das AWI und über Reibungsverluste.

Ich lerne die Strukturen der Helmholtz kennen. Sie besteht aus 18 Zentren, 6 Forschungsbereichen, 30 Programmen und reichlich Gremien (der Mitgliederversammlung, dem Senat, dem Präsidenten, der Senatskommission, dem Präsidium, die Vizepräsidenten, dem Exekutivkommitee, den Aufsichtsräten und dem Ausschuss der Zuwendungssgeber).

Außerdem geht es um das DESY, den Forschungsreaktor in Berlin, programmungebundene Mittel, die Planwirtschaft, das Dezemberfieber, das Gewohnheitsrecht, die Physik, Unternehmensberater und Operationalisierung.

Dies ist die dritte Folge zum 20-jährigen Jubiläum der Helmholtz-Gemeinschaft. Ab der nächsten Episode geht es weiter mit wissenschaftlichen Inhalten.

Download: mp3 (27 MB)     m4a (21 MB)     opus (14 MB)    

Veröffentlicht am 17.07.2015
Dauer: 57 Minuten
Lizenz: CC-BY 4.0
Downloads: 23.915

Mehr zum Thema:
1 Die Helmholtz-Gemeinschaft
29 Unsere Frau in Brüssel
62 20 Jahre Helmholtz-Gemeinschaft
68 Helmholtz-Präsident Otmar Wiestler

Themen:   Gremien   Jubiläum   Geschichte   Helmholtz  

Diese Folge zitieren: Holger Klein/Helmholtz-Gemeinschaft: Resonator-Podcast: "65 Strukturen der Helmholtz-Gemeinschaft". 17.07.2015, https://resonator-podcast.de/2015/res065-die-helmholtz-strukturen/ (CC-BY 4.0)

Impressum | Datenschutz

RES064 Kurz zur Wissenschaftshistorik

Festschrift 20 Jahre HelmholtzNach dem Gespräch zu Folge 62 hatte ich noch ein paar Minuten Zeit, mit Dieter Hoffmann alleine zu reden. Die Gelegenheit habe ich genutzt, ihn zu fragen, wie man Wissenschaftsgeschichtsschreibung betreibt.

Ich lerne, dass der Zeitzeuge der größte Feind der Geschichte ist, weil jeder Mensch eine Lebenslüge hat, und Historiker darum lieber mit Quellen arbeiten. Wir reden außerdem über die physikalisch-technische Reichsanstalt, die heute die PTB ist, über das Dritte Reich, den Kalten Krieg, Sütterlin, Sperrfristen, verschiedene Wege, Wissenschaftshistoriker zu werden, die DDR, Albert Einstein, Max Planck und die Probleme der Geschichtsschreibung.

Download: mp3 (11 MB)     m4a (9 MB)     opus (6 MB)    

Veröffentlicht am 03.07.2015
Dauer: 24 Minuten
Lizenz: CC-BY 4.0
Downloads: 23.232

Mehr zum Thema:
62 20 Jahre Helmholtz-Gemeinschaft
94 Kurz zur Geschichte der PTB

Themen:   Festschrift   Jubiläum   Geschichte   Helmholtz  

Diese Folge zitieren: Holger Klein/Helmholtz-Gemeinschaft: Resonator-Podcast: "64 Kurz zur Wissenschaftshistorik". 03.07.2015, https://resonator-podcast.de/2015/res064-kurz-zur-wissenschaftshistorik/ (CC-BY 4.0)

Impressum | Datenschutz