RES059 Schülerlabore


JuLabIn Schülerlaboren können Schüler unter Anleitung selbständig Forschung zu Fachthemen der Forschungszentren durchführen. Die Labore bedeuten gleichzeitig Öffentlichkeitsarbeit, Personalwerbung und sollen Spaß an der Wissenschaft vermitteln und verbreiten.

Karl Sobotta leitet das Schülerlabor JuLab am Froschungszentrum Jülich und ich habe mit ihm reden können.

Wir klären, was Schülerlabore sind und wo es, abgesehen von den 30 in der Helmholtz Gemeinschaft, welche gibt. Ich lerne die Besonderheiten des JuLab kennen, wir reden über Didaktik, die Kinderuni, Schüler, Kooperationen mit Schulen,  den Nobelpreis für Physik (Peter Grünberg für den GMR-Effekt), Festplatten, Elementarmagnete, ASCII und ich kapiere zum ersten Mal im Leben, wie eine Festplatte funktioniert. Es geht um Schwingkreise, einen Ausschankwagen, den Ausserschulische LernorteTeilchenbeschleuniger und Wissenschaft im Dialog.

Im Raumzeit-Podcast gibt es auch eine Folge über die DLR_School_Labs, die Schülerlabore am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Download: mp3 (30 MB)     m4a (24 MB)     opus (15 MB)    

Veröffentlicht am 15.05.2015
Dauer: 1 Stunde 4 Minuten

Mehr zum Thema:
RES047 Das Forschungszentrum Jülich
RES058 Das Schülerlabor in Zeuthen
RES090 Kurz zum Haus der kleinen Forscher
RES091 Das Haus der kleinen Forscher

Themen:   Schule   Schülerlabor   FZJ  

Diese Folge zitieren: Holger Klein/Helmholtz-Gemeinschaft: Resonator-Podcast: "RES059 Schülerlabore". 15.05.2015, http://resonator-podcast.de/2015/res059-schuelerlabore/ (CC-BY 4.0)

5 Gedanken zu „RES059 Schülerlabore“

  1. Man konnte das “Glühen” für das Projekt sehr stark hören – ich glaube, mit solch engagierten Lehrern wäre der Schule viel mehr geholfen als mit anderen “Bildungsprojekten”.

  2. Vielen vielen Dank für diese Folge! Wer immer mit Kindern und Jugendlichen arbeitet im außerschulischen Bereich und mit Herzblut dabei ist, kennt dieses Leuchten und dieses Engagement auch bei den Kindern. Das gilt für Technik und Wissenschaft (z.B. Amateurfunk, Computerclubs etc.) ebenso wie für Sport oder auch soziales Engagement (Schüler-Sanitäts-Teams etc.).

    Mehr Engagement wagen – egal in welchem Bereich. Man bekommt so viel zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.